imaginary landscape

imaginary landscape
1. metal work
2. decoupe
3. lamento metodico
4. imaginary garden
5. art of shading
6. refracted tones

available on

about album

Label: Thorofon (Bella Musica), DDD, 2020, DEC292066401-06
Order: CTH2664
Published: 4.9.2020

PERFORMERS
Stefan Hussong (accordion), Rumi Ogawa (percussion), Yumiko Meguri (piano), Magnus Lindberg.

Lindberg: Metal Work (1984) for percussion & accordion
Mendoza: Découpé (2017) for accordion solo
Smolka: Lamento metodico (2006) for accordion solo
Lee: Imaginary Garden V (2016) for piano & accordion
Kim: The Art of Shading II (2019) for accordion solo
Eagle: Refracted Tones (2016) for quartertone accordion

Mit seiner sechsten CD-Veröffentlichung bei THOROFON/BELLA MUSICA und dem mittlerweile vierzigsten Album seiner Karriere interpretiert Stefan Hussong auf seiner neuesten CD “Imaginary Landscape” außergewöhnliche Werke für Akkordeon der letzten 25 Jahre.

Angefangen mit dem hochvirtuosen und brillanten Akkordeon / Perkussions-Duo “Metal Work” des finnischen Komponisten Magnus Lindberg aus dem Jahre 1984 (Rumi Ogawa: Perkussion) über das von dadaistischen Techniken geprägte Solo- werk “Découpé” der Spanierin Elena Mendoza bis zum ruhig-meditativen “Lamento metodico” Martin Smolka’s wird eine enorme Bandbreite an klanglichen und technischen Möglichkeiten des noch jungen, jedoch mehr und mehr faszinierenden Instrumentes Akkordeon auf dieser besonderen CD vorgestellt. Hinzu gesellen sich hochdramatische bzw. spannend-experimentelle Werke der beiden Kanadier Hope Lee und David Eagle – Letzterer mit einem Solostück für Vierteltonakkordeon – um dann mit dem aktuellsten, im Jahre 2019 komponierten Beitrag der Koreanerin Heera Kim dieses randvolle Album zu vollenden. Ein faszinierendes Kaleidoskop musikalischer “Landschaften”, das Hussong auf dem Höhepunkt seines instrumentalen und interpretatorischen Könnens zeigt.

musicians: david eagle, elena mendoza, heera kim, hope lee, magnus lindberg, martin smolka
label: thorofon
release date: 4-9-2020
genre: contemporary